freiemedizin.de

Informationen zur Frequenz-Therapie / Informatios-Medizin / Selbst-Heilung

Startseite
Linkseite
 
Der Blutzapper nach Dr. Beck
Dr. Beck
Dr. Beck 2
Mitschrift: "Der verschwiegene Druchbruch in der Medizin."
Blutelektrifikation
Blutelektrifikation 2
Kolloidales Silber
Der Magnetpulser nach Dr. Beck
Vergleich Beck - Clark Zapper
Blood electrification. Patent 5139684
Tom's Prostate and Bone Cancer Recovery
Fred's Story
Jimmy's Leukemia Results

Alternative Medizin: Experte werden
1. Psyche, Unterbewußtsein
Literatur 1 Psyche
2. Statik,Haltung,Atmung
Literatur 2 Statik/Atmung
3. Ernährung Teil 1
Literatur 3 Ernährung
4. Gifte, Entgiftung
Literatur 4 Gifte/Entgiftung
5. Zahnherde
Literatur 5 Zahnherde
6. Störfelder
Literatur 6 Störfelder
7. Parasiten Teil 1
Literatur 7 Parasiten
8. Heilende Informationen
Literatur 8 Informationen
9. Selbstheilung Teil 1
9. Selbstheilung Teil 2
9. Selbstheilung Teil 3
Literatur 9 Selbstheilung
10. Preiswerte Methoden
Literatur 10 Diagnostik/Therapie
11. Zusammenhänge
Literatur 11

Krebs,MS,Aids.. Heilung ist möglich
Royal Rife heilte Krebs..
Heilungsansätze bei Krebs Teil 1
Heilungsansätze bei Krebs Teil 2
Heilungsansätze bei Krebs Teil 3
Heilungsansätze bei Krebs Teil 4
Rife and Cancer
Professor Pappas' Theory of Cancer
Death by Doctoring
Zappers and other Gizmos
Silber, Kolloidales Silber

Elektromedizin -> ECT
Elektromedizin Teil 1
Elektromedizin Teil 2
Elektromedizin Teil 3
Elektromedizin Teil 4

Heilende Informationen -> Frequenzen
Brainwave Frequency Listing
The Consolidated Annotated Frequency List
How Toxicity Relates To The Use Of The Rife/Bare Device
Das RIFE-Gerät der neuen Generation: VEJA 04/CD

Unterdrückte Methoden Teil 1
Unterdrückte Methoden Teil 2
 
Patrick Flanagans Entdeckungen
Detoxing your body.
InfraRed Muscle & Tendon Relaxer

Vitamine, Mineralstoffe Dr. Rath Teil 1
Nahrungsergänzung Dr. Rath Teil 2
 
Über die Heilkraft
von Wasser&Salz, Wasserstoff , Sauerstoff Teil 1
 
Wasser&Salz, Wasser-/Sauerstoff Teil 3

Heilkraft des Lichts Teil 1
Heilkraft des Lichts Teil 2
 

Mineralien Teil 1
Dr. Stockwell, Dr. Wallach

 
Vitamin C (Ascorbinsäure)
Selen
Bedeutung der Fette Budwig, Erasmus, Enig, Carver ..
Hanf . . als Universalheilmittel
Milieu
Handys, schnurlose Telefone harmlos?
Tinnitus heilbar
Stress . . Entspannung . .
Schwermetalle, Entgiftung Teil 1
Schwermetalle, Entgiftung Dr. Klinghardt Teil 2
Amalgam, Entgiftung Teil 1
Heilwirkungen des Kohlblatts
Lapacho, Taheebo, Ipe Roxo . .
Schwedenkräuter
Übersäuerung, Allergien, Haarausfall, Krebs
Hyperthermie, Fieber
Effektive Mikroorganismen
Biologische Therapie nach Prof. Enderlein
Gerson-Therapie
Immuntherapie nach Dr. Spengler
Enzyme
Rechts-Regulat
Aminosäuren
Heilwirkungen des Knoblauchs
 
Transmutationen Teil 1
Transmutationen/Energie Teil 2
Energie Teil 1
Energie sparen
 
Blut, Blutreinigung Teil 1
Lymphologie
Darm
Alterung
erholsamer Schlaf, Träume
Nerven, Regeneration Teil 1
 
Nerven, Regeneration Teil 3
Wirbel-/Gelenke -> Methode Dorn
Parasiten, Pilze, Allergien
Immunsystem stärken
Schmerzen als Warnsignal Teil 1
Biokybernetische
Diagnostik/Therapie Dr. Smit Teil 1
 
c't 14/2000, S. 218: Elektrosmog: Störfunk fürs Gehirn
 
Verspannungen, Blockaden
 
Alternative Medizin: Hanf . . als Universalheilmittel

"Forsche nach den Ursachen der Krankheit"
"Verdecke nicht Symptome mit Medikamenten"
"Betrachte den Patienten gesamthaft"
"Stärke die Selbstheilungskräfte des Körpers"
"Bezahle lieber Geld für die Erhaltung der Gesundheit, als für Krankheit"

Dies ist eine reine Hinweis-Seite, sie ersetzt keine ärztliche Beratung !


"1941 hatte Henry Ford ein Auto aus Holzfasern, Hanf Sisal und Weizenstroh..
Karosserie leichter als Stahl.. 10x so stabil ohne zu verbeulen.."
Video "Henry Ford's Hemp Body Car" (1941)
hier

"heute ist Hanf im Autobau wieder im Vormarsch.. schlagfester als Glasfaser..
keine gefährlichen Bruchstellen"
nano hier

"5 Jahre, nachdem Hanf 1937 für ungesetzlich erklärt worden war
wurde sein Anbau für Kriegszwecke schleunigst wieder eingeführt" S.35
"Teile des Triebwerks mit Hanföl geschmiert, Tragegurt Fallschirm aus Hanf,
Takelage, Tauwerk, Feuerwehrschläuche, Nähte der Schuhe.." S.35
Video "Hemp for Victory" (1943)
hier

"keine andere Pflanze bringt in gemäßigten Klimazonen bei gleichen Kosten höhere Erträge als Hanf:
40 Tonnen getrocknete Biomasse/ha, 80% davon Holz.. preiswerteste Möglichkeit zur Zellulosegewinnung" S.271
"Die profitabelste Nutzpflanze, die man sich wünschen kann (1938)" S.46
"Hanf erheblich unproblematischer als Raps oder Lein.. geringster Arbeitsaufwand/ha/Jahr" S.310

"Mönche aßen früher 3x/Tag Gerichte aus Hanfsamen.. Kleidung aus Hanf, Bibeln auf Hanfpapier" S.38
"Hanfpapier ist kräftiger und bricht beim Falten weniger leicht" S.110

"aus 0.4ha Hanf gleiche Menge Zellstoff-Faser wie aus 1.66ha Holzbestand..
der perfekte Ersatzstoff für Baumholz zur Herstellung von Hartfaser-, Preßspanplatten und Schalbrettern..
kostengünstiges, feuerfestes Baumaterial mit hervorragenden thermischen, akustischen Dämmeigenschaften..
bei Brand keine Gifte" S.39

"Henry Ford: bis zu 90% der weltweit verbrauchten fossilen Brennstoffe durch
Biomasse wie Kornhalme, Cannabis, Altpapier und dergleichen zu ersetzen" S.37

"kein pflanzliches Nahrungsmittel der Welt kann sich mit dem Nährwert von Hanfsamen messen..
sämtliche essentielle Aminosäuren in einer idealen Kombination.. geradezu ideal für unsere Ernährung" S.96

"Die Samen des indischen Hanfs enthalten alle essentiellen Amino- und Fettsäuren,
die wir für ein gesundes Leben brauchen. Keine andere Pflanze enthält derartig leicht verdauliche Eiweiße
und lebensnotwendige Fette in einer solchen Ausgewogenheit" S.100

"essentielle Fettsäuren beeinflussen Wachstum, Vitalität und geistige Beweglichkeit..
Linol- und Linolensäuren spielen eine bedeutende Rolle beim Transport des Sauerstoffs in die einzelnen Körperzellen..
außerdem sind sie wichtig bei der Speicherung des Sauerstoffs in den Zellmembranen,
wo er als Barriere gegen das Eindringen von Viren und Bakterien wirkt" S.100

"Cannabis enthält mindestens 60 Substanzen, die als wirksame Bestandteile
von Medikamenten und Naturheilmitteln gelten" S.84
"..daß es sich bei Cannabis um das sicherste aller bekannten Arzneimittel handelt" S.95

"Cannabis hilft vorzüglich gegen die Todesursache Nr.1 - den Stress
für Millionen wäre es ein sicherer Ersatz für Valium, Librium oder Alkohol..
der Mißbrauch dieser Medikamente bildet mit Abstand das größte Drogenproblem Amerikas..
diese Beruhigungsmittel führen häufiger zu Einlieferungen in die Intensivstationen als
Kokain-, Morphium- und Heroinmißbrauch" S.92

"medizinischer Durchbruch bei der Tumorbehandlung.. finanzielle Mittel entzogen" S.85
"die meisten Krebsarten/Erkrankungen der Herzkranzgefäße auf gestörten Fettabbau zurückzuführen..
entstehen durch fortgesetzte übermäßige Ernährung mit gesättigten Fetten und raffinierten Pflanzenölen" S.101

"essentielle Fette - Linol und Linolensäuren stärken das Immunsystem..
für höhere Hirnfunktionen
notwendig.. reinigen die Arterien..
"reichhaltigste Quelle: im Samen des Indischen Hanfs" S.97

"nur wenige Menschen reagieren negativ oder allergisch auf Marihuana" S.84

"der Erfolg einer Cannabistherapie hängt direkt von der THC-Konzentration.. ab" S.84

"über 15 Mio AmerikanerInnen leiden an Asthma..
das Rauchen von Cannabis könnte >80% der Betroffenen helfen.. nicht gestattet" S.84f

"90% der 2.5 Mio US-Opfer des grünen Stars wäre mit Cannabis zu helfen..
keine schädlichen Nebenwirkungen auf Leber/Nieren.. keine Gefahr plötzlicher Todesfälle" S.85

"bessere Gesundheit/höhere Lebenserwartung bei Rauchern, die gelegentlich/in Maßen Cannabis rauchen" S.90


"Wer heilt, hat recht"

aus Herer/Bröckers: "Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Cannabis Marihuana Hanf"

Medizinischer Aspekt:
"positive Wirkung bei Asthma, grüner Star, Epilepsie, Muskelkrämpfe, Rückenschmerzen, Arthritis, Rheuma, multiple Sklerose, Aids, Tumoren, als Antibrechmittel bei Chemotherapie, als Appetitanreger, Depressionen, antibiotische antibakterielle Wirkung, zur Reinigung der Lungen, Behandlung von Lungenemphysemen, Stress, Migräne, Schlaf und Entspannung"
"..für Glanz der Haut, Haare, Augen, Reinigung der Arterien, Stärkung des Immunsystems.. gegen Akne und trockene Haut"

Alterserkrankungen, Senilität, Alzheimer, Gedächtnis:
"mentale Verfallserscheinungen, Senilität und möglicherweise Alzheimer" S.95
"essentielle Fette - Linol und Linolensäuren für höhere Hirnfunktionen notwendig.. reinigen die Arterien" S.97
"wirkt dem Nachlassen des Langzeitgedächtnisses entgegen" S.95

Antibiotische/antibakterielle Wirkung:

"Cannabidiolsäuren CBD gewinnen.. als Antibiotika.. Erfolge bei Herpes.. macht nicht 'high'..
wesentlich bessere Ergebnisse als mit Teramycin" S.88f
"Herpesviren abgetötet, wenn mit THC in Berührung" S.89

Arteriosklerose, Cholesterin, Blutdruck, Bronchien, Migräne, Entspannung, Stress, Schlaf:

"aus Hanfsamen: Öl, das die meisten essentiellen Fettsäuren enthält.. reinigt die Arterien von Cholesterin und Plaque" S.38
"essentielle Fette - Linol und Linolensäuren reinigen die Arterien" S.97
"gekrümmte Form der essentiellen Fettsäuren bewirkt, daß sie sich nicht miteinander verknäulen können..
sie sind schlüpfrig und verstopfen nicht die Arterien - im Gegensatz zu den klebrigen, gerade geformten gesättigten Fetten
und den in den Koch- und Bratölen enthaltenen Transfettsäuren" S.100
"Cannabis erweitert Arterien -> senkt Blutdruck, senkt Körpertemp. um 0.5°C.. wirkt stressabbauend" S.90
"hilft vorzüglich gegen die Todesursache Nr.1 - den Stress" S.92
"unter dem Einfluß von Cannabis wesentlich tiefer entspannen" S.90
"gefäßerweiternde Effekte von Cannabis lassen Migräneanfälle abklingen" S.93
"abends Cannabis rauchen -> erholsamer Schlaf" S.90
"im Gegensatz zu Valium verstärkt Cannabis nicht die Wirkung von Alkohol" S.91
"verschreibungspflichtige Schlafmittel meist synthetisch aus gefährlichen Pflanzen wie Mandragorawurzel, Bilsenkraut und Tollkirsche.. vermutet, daß Cannabis mehr als die Hälfte der Beruhigungsmittel und die meisten Schlafmittel ersetzen könnte" S.91
"deutliche Erweiterung der Bronchien -> erhöhte Aufnahme von Sauerstoff..
für 80% das beste bronchialerweiternde Medikament" S.89

Appetit:

"appetitstimulierender Effekt von Cannabis" S.93

Asthma:

"Rauchen von Cannabis könnte >80% der Betroffenen helfen.. Lebenserwartung verlängern.. Asthmaanfall stoppen" S.84f
"Anwendung gegen Asthma über Jahrtausende.. heute verboten" S.85

Depression:
"ruhiger, leicht euphorischer Zustand.." S.92
"stimmungsaufhellende Wirkung.. gesteigertes Wohngefühl.. positive Lebenseinstellung" S.94

Entgiftung:

"Entgiftung: Linol- und Linolensäure leicht negative Ladung.. neigen dazu sich in sehr dünnen Schichten
auszubreiten.. Giftstoffe an die jeweilige Oberfläche Haut, Magen-Darm-Trakt , Lungen transportieren,
wo diese Substanzen dann entfernt werden können" S.101

Epilepsien:

"bei 60% aller Epilepsien zeigt Cannabis eine positive Wirkung.. bei sehr vielen Formen das beste Heilmittel..
Marihuana ist vermutlich das wirkungsvollste gegenwärtig bekannte Antiepileptikum (1971)" S.86f

Grüner Star:
"90% wäre mit Cannabis zu helfen.. doppelte bis dreifache Effektivität verglichen mit Medikamenten..
keine schädlichen Nebenwirkungen auf Leber/Nieren.. keine Gefahr plötzlicher Todesfälle" S.85

Haut, Haare, Augen:
"essentielle Fette - Linol und Linolensäuren für gesunden Glanz der Haut, Haare, Augen" S.97

Herzkranzgefäße:
"Erkrankungen der Herzkranzgefäße auf gestörten Fettabbau zurückzuführen..
entstehen durch fortgesetzte übermäßige Ernährung mit gesättigten Fetten und raffinierten Pflanzenölen" S.101

Immunsystem, Aids:

"Aufbau von Immunglobulinen .. Infektionen abwehren" S.96
"essentielle Fette - Linol und Linolensäuren stärken das Immunsystem.. und schützen es vor Schädigungen durch Viren..
Sudien mit Ölen zur Kräftigung des Immunsystems bei HIV-Infizierten vielversprechend" S.97
"mit guten Ergebnissen behandelte Dr. Budwig.. Immunstörungen" S.97
"im Mittelalter aßen die Bauern Hanfbutter -> höhere Widerstandskraft als der Adel" S.100

Krebs:

"die meisten Krebsarten auf gestörten Fettabbau zurückzuführen..
entstehen durch fortgesetzte übermäßige Ernährung mit gesättigten Fetten und raffinierten Pflanzenölen" S.101
"mit Cannabis ungeahnte Erfolge bei der Eindämmung vieler gut-/bösartiger Tumore.. medizinischer Durchbruch bei der Tumorbehandlung.. allen weitergehenden Forschungsansätzen/Veröffentlichungen die finanziellen Mittel entzogen" S.85f
"Dr. Johanna Budwig setzte die essentiellen Fettsäuren erfolgreich bei der Behandlung von Krebspatienten im Endstadium ein" S.97
"mit Marihuana Übelkeit während Chemotherapie am besten in den Griff bekommen" S.86

Lungen-Reinigung, Schleimlöser, Raucher:
"Cannabis ist der beste natürliche Schleimlöser.. Lungen von Smog, Staub, Tabakschadstoffen befreien" S.89
"Statistiken -> bessere Gesundheit/höhere Lebenserwartung bei Rauchern, die gelegentlich/in Maßen Cannabis rauchen" S.90
"..Menschen, die keinen Alkohol trinken und statt Tabak täglich Marihuana rauchen: Lebenserwartung um 8-25 Jahre steigern" S.95

Lungenemphysem:

"Lebensqualität könnte verbessert, Lebenserwartung erhöht werden..
Brust-, Lungen-, Glieder-, Kopfschmerzen, Kurzatmigkeit deutlich besser" S.91

Magen-Darm-Geschwüre:

"speichelflußhemmende Wirkung -> möglicherweise einsetzbar" S.94

Meditation:

"tiefere Meditation" S.94

Multiple Sklerose MS:

"nach Einnahme von Cannabis erhebliche Minderung der typischen nervösen Symptome (Muskelschwäche, Zittern)" S.87

Muskelkrämpfe/-verspannungen:
"als Zigaretten oder Kräuterpackung hervorragende entkrampfende Wirkung" S.88

Rheuma:
"in Südamerika bis in die 60er Jahre Rheumatismus mit Blätter/Blütenspitzen des Hanfs..
in Wasser od. Alkohol erhitzt.. auf Gelenke gelegt" S.89

Schmerzen:
"Cannabis zur Linderung leichter (und mitunter auch schwerer) Schmerzen" S.94
"Brust-, Lungen-, Glieder-, Kopfschmerzen" S.91

Sinnesorgane, Konzentration:

"Empfindungen für Licht, Geräusche und Berührungen gesteigert" S.92
"besser konzentrieren" S.94

andere:
"bis 1937 bestanden nahezu alle Hühneraugenpflaster, Senfpflaster, Muskelsalben und Rheumapackungen aus Cannabisauszügen" S.89
"Speichelflußhemmung, trockener Mund -> für Zahnärzte interessant statt giftiger Chemie" S.93
"mit guten Ergebnissen behandelte Dr. Budwig auch Gefäßleiden, Drüsenatrophie (Prostata?), Gallensteine, Fehlbildungen der Nieren, Akne, Menstruationsbeschwerden und Immunstörungen" S.97



Nahrungsmittel:

Hanfsamen (indischer Hanf) als Grundnahrungsmittel (Linol-, Linolensäuren)
"kein pflanzliches Nahrungsmittel der Welt kann sich mit dem Nährwert von Hanfsamen messen..
sämtliche essentielle Aminosäuren in einer idealen Kombination.. geradezu ideal für unsere Ernährung" S.96
"reichhaltigste Quelle essentieller Öle: im Samen des Indischen Hanfs" S.97
"im Mittelalter aßen die Bauern Hanfbutter -> höhere Widerstandskraft als der Adel" S.100
"Dr. Udo Erasmus: Hanfbutter stellt Erdnußbutter einfach in den Schatten" S.101

Böden:
laugt die Böden nicht aus, benötigt im Gegensatz zur Baumwolle keine Pestizide
-> keine Gifte in Textilien oder nachfolgende Nahrungsmittel

Textilien:
Seile und Stoffe, benötigt keine Pestizde -> giftfrei auf der Haut (auch Brennessel denkbar)

Kunststoffe, Zellulose:
"Hanf ist die ergiebigste Quelle für Zellulose.. aus dem Kunststoffe hergestellt wurden und werden.. biologisch abbaubar" S.110

Papier:

Hanfpapier formaldehydfrei (!!!), säurefrei -> Lebensdauer !, hochfest
"das ideale Archivierungsmaterial.. Bilder von Rembrandt, van Gogh.. meist auf Hanfleinwand" S.36
"Hanfpapier ist kräftiger und bricht beim Falten weniger leicht" S.110
"aus 0.4ha Hanf die gleiche Menge Zellstoff-Faser gewinnen wie aus 1.66ha Holzbestand" S.39
"die Gewinnung von Papier aus Holz = eine Erfindung der chemischen Industrie" S.299

ungiftiges Baumaterial, Holzersatz:
"der perfekte Ersatzstoff für Baumholz zur Herstellung von Hartfaserplatten, Preßspanplatten und Schalbrettern" S.39
"kostengünstiges und feuerfestes Baumaterial mit hervorragenden thermischen und akustischen Dämmeigenschaften" S.39
"bei Brand keine Gifte freisetzen" S.39

Farben und Lacke:
"Jahrtausendelang alle guten Farben/Lacke mit Hanföl/Leinöl hergestellt.. Marktführer im Hanfölgeschäft war Du Pont" S.36

Öl:
"Teile des Triebwerks mit Hanföl geschmiert" S.35
"das hellste Lampenöl" S.36

Energie:
+ nachwachsender Rohstoff -> geschlossener CO2-Kreislauf -> keine klimaschädigende Wirkung
+ 1 Hektar Hanf=9500 Liter Methanol (6% der Fläche der USA würden Treibstoff- und Energiebedarf des Landes decken)
+ Biogas denkbar

für weitere Informationen siehe auch Internet
(aufbereitet 24.6.01, 26.7.02 Dr. Matthias Weisser)

den Bestseller, bestellen hier . . .

Herer/Bröckers: "Die Wiederentdeckung der Nutzpflanze Cannabis Marihuana Hanf" positive Wirkung bei Asthma, grüner Star, Epilepsie, Muskelkrämpfe, Rückenschmerzen, Arthritis, Rheuma, multiple Sklerose, Aids, Tumoren, als Antibrechmittel bei Chemotherapie, als Appetitanreger, Depressionen, antibiotische antibakterielle Wirkung, zur Reinigung der Lungen, zur Behandlung von Lungenemphysemen, Erleichterung bei Streß und Migräne, für Schlaf und Entspannung. Hanfsamen (indischer Hanf) als Grundnahrungsmittel (Linol-, Linolensäuren): für Glanz der Haut, Haare, Augen, Reinigung der Arterien, Stärkung Immunsystem, gegen Akne, trockene Haut.
©2004-2008 freiemedizin.de ~ Dies ist eine reine Hinweisseite, sie ersetzt keine ärztliche Beratung!